Unterrichtskonzept

Schön, dass du dich für das Thema „singen tönen wohlfühlen“, einem Kurskonzept für Schwangere interessierst.

Wofür…

Bei „sanfte Töne für Mama & Baby in der Schwangerschaft“ geht es in erster Linie darum, der Schwangeren Wohlfühlen und Entspannung zu vermitteln. Das Selbst-Bewusstsein und die Achtsamkeit an der eigenen Person werden geschult. Übungen aus dem Yoga, dem Singen, Tanzen und Tönen sowie Entspannungen unter anderem mit geführten Meditationen, lassen in der Gruppen-Verbundenheit Raum und Zeit für gute Gefühle und körperlicher Ausgeglichenheit.

Als Mutter von zwei Kindern und dabei selbst eine Risiko-Schwangerschaft er- und durchlebt, war der Wunsch nach einem solchen „Kurs“ schon früh geboren. Durch meine langjährige Tätigkeit in der Elementaren Musikpädagogik, hier überwiegend mit Eltern-Kind-Gruppen, war und bin ich immer ganz nah am Menschen; erfahre und spüre viel über die Freuden, Bedürfnisse und auch Sorgen in den Familien.

Durch meine Erfahrungen war mir noch klarer, dass eine (erneut-) werdende Mama Raum und Zeit für sich benötigt, um den Akku wieder aufzufüllen und damit Wohlbefinden zu erlangen, denn wenn es der Mama gut geht, geht es dem Baby gut. 

Auch ein Ansatz einer Geburtsvorbereitung, dank der Atem- und Körperübungen, ist in diesem Konzept inkludiert.

Der Inhalt…

Die Aktivitäten im Kurs bei den „sanften Tönen“ sind genau dafür gemacht.

  • Einfache Lieder, gefühlvoll und berührend, beschwingt und gut gelaunt, altbekannt und schon einmal gehört
  • Körperübungen, verständlich gestaltet und in der Erklärung einfach formuliert.
  • Atemübungen, die das Atmen noch bewusster werden lassen.
  • Zwerchfellübungen, die die Atmung, Stimme und Muskulatur zeitgleich aktivieren.
  • Stimmerlebnisse, die die Stimme erleben lassen und mit ihr spielen.
  • Tönen, eine Mischung aus Atmen und Singen.
  • Entspannungsübungen, die Ruhe und unmittelbares Bewusstsein zum Baby bringen.

Die Aktivitäten wurden unter größtem Qualitäts-Anspruch ausgesucht. Die körperlichen Aktivitäten sind im direkten Austausch mit Hebammen und Physiotherapeuten erarbeitet. Bei den musikalischen Aktivitäten wurden bewusst traditionelle Lieder verwendet, neu getextet oder liebevoll Neues komponiert, arrangiert und alle Lieder live eingespielt, gesprochen und aufgenommen. 

Kurz erklärt…

Das Konzept mit allen verschriftlichten und vertonten Materialien ist so ausgearbeitet, dass mit den vorgefertigten Stundenbildern und Übungskarten sofort unterrichtet werden kann. Trotzdem und sogar erwünscht ist, dieses als roten Faden zu benutzen und der eigenen Kreativität Raum zu lassen.

Auch hierzu stehe ich als Autorin und Dozentin gerne zur Verfügung. info@musikwelt-schneider.com. 

Um unter dem Label „sanfte Töne für Mama & Baby in der Schwangerschaft“ arbeiten zu dürfen, ist der Besuch eines Präsenz- Seminartages sowie der Erwerb des Lehrer- Komplettpaketes verpflichtend. Dafür gibt es dann die unbefristete „sanfte Töne-Lizenz“, welche über die Akademie für Musikpädagogische Ausbildung Baden-Württemberg vergeben wird. Die Lizenz berechtigt zur Nutzung des Labels und der damit einhergehenden Bewerbungsmöglichkeiten und Vorlagen des „sanfte Töne“-Angebots. 

Auf Anfrage erhält man postalisch eine entsprechende Lizenzurkunde zugesandt. Weitere Kosten entstehen durch die Lizenzierung nicht.

Das Seminarangebot, also deutschlandweite Präsenzseminartage, wird exklusiv von MusiKonzept veranstaltet.
Weitere Informationen zu den konkreten Terminen, Angeboten

Wie geht´s weiter…

Die bei den „sanften Tönen“ erlernten Schlaf- und Wiegelieder werden nach der Geburt vertrauensvoll und beruhigend auf das Baby wirken und von diesem wieder erkannt werden. Und hier spannt sich ein weiterer roter Faden vom pränatalen Konzept mit Schwangeren zum nachgeburtlichen Musizieren mit den Konzepten der Rasselbande, zunächst mit dem „Zauber des ersten Lebensjahres“. 

Welche Angebote gibt es aktuell in der Rasselbande-Familie?

Nun wünsche ich viel Freude und zauberhafte Erfahrungen mit meinem „sanfte Töne für Mama & Baby in der Schwangerschaft“

Herzliche und sanfte Grüße, deine Karin Schneider